Palliativteam Hochtaunus

Palliativversorgung zu Hause, ambulant oder im Hospiz


Palliativteam Hochtaunus

0 61 72 / 49 97 63-0


#
#
#
#
#

Erfahrungsberichte

"Ich weiß nicht, wie ich mich bedanken kann für die liebe Unterstützung in der Zeit, wo ich sie gebraucht habe. Für das DA sein, ein offenes Ohr, auch für meine Probleme, meine Ängste, meine Sorgen waren Leute vom Team auch für mich da und für meinen Mann. Auf diesem Wege bedanke ich mich von Herzen und werde stets an Euch denken."(Ehefrau eines Patienten, Mai 2017)

"Nachdem meine liebe Frau leider an Ihrem Krebsleiden gestorben ist, möchte ich die Gelegenheit nutzen, um etwas verspätet, ganz herzlich "Danke" zu sagen. Danke für die sensible und liebevolle Betreuung und Behandlungen meiner Frau während ihrer Krankheit. Auch ich fühlte mich immer bei Ihren und nach Ihren Besuchen und mit Ihren Ratschlägen wohl und hatte anschließend ein gutes Gefühl. Standen wir beide zunächst Ihnen und Ihrem Team am Beginn unserer Begegnung skeptisch entgegen, zeigte es sich doch sehr schnell, welch eine positive Begleitung uns mit Ihnen zur Verfügung stehen sollte. Wir lernten fast alle Ihre Mitarbeiter kennen - jeden Tipp nahmen wir gerne an und erfuhren dadurch die nötige Hilfe in irgendeiner Form. Die Bemühungen Ihrerseits waren sehr groß, sogar noch am Todestag erfuhren wir eine beispiellose Unterstützung und Hilfe. Wir hatten meiner Frau versprochen, sie zu Hause zu lassen - es war ihr Wunsch nicht evt. im Hospiz zu sterben - ich weiß jetzt, ohne Sie alle wäre dieses nicht möglich gewesen. Ich bin froh, dass sie das Ende wie gewünscht zu Hause erleben durfte und ich bis zum letzten Atemzuge bei ihr war und sie festgehalten habe - obwohl ich zu unserem Herrgott, nach ihrem sehr schlechten Zustand, gebetet habe, dass er sie erlösen und aufnehmen solle. Eigentlich hatten wir gemeinsam noch so viel vor - es hat halt nicht sollen sein."

"Was Sie da machen mit ihren Kolleginnen und Kollegen, das ist so, als wenn der Mensch erst nur ein halbes Herz hat und durch ihre Arbeit dann ein ganzes wieder bekommt und auch Augen, die wieder zu leuchten anfangen!"


"Als meine Frau und ich die Diagnose "unheilbar" erfuhren, war dies ein Auslöser, der unser Leben nochmals veränderte, wobei wir die Hoffnung nie aufgegeben hatten, dass der uns verbleibende Zeitraum noch möglichst lange währen würde. ...., da verstärkte sich das Bewusstsein, dass der Weg nicht mehr so lange sein würde, zumal meine Frau immer schwächer wurde und alles, was ihr vorher lieb war und ihr Freude bereitete, nur noch wenig Bedeutung hatte. Bei ihrem ersten Besuch war eine Unterhaltung noch recht gut möglich, was sich aber stark verschlechterte und Sie dann sehr schnell für die notwendigen Hilfsmittel sorgten. Gerade in dieser Zeit waren Sie eine große menschliche und medizinische Hilfe, die es ermöglichte, dass meine Frau ihre letzten Tage einigermaßen schmerzfrei verbringen konnte. Hierfür und insbesondere für die Unterstützung in der Todesnacht meiner Frau möchte ich mich sehr, sehr herzlich bedanken. Nur mit ihrer Hilfe und der des Pflegedienstes war es möglich, dass meine Frau ihre letzten Tage zu Hause verbringen und auch hier sterben durfte. Nochmals herzlichsten Dank für Ihr Wirken und mit den besten Wünschen für Ihre segensreiche Arbeit"


"Wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen für Ihre tolle Unterstützung während der ca. letzten vier Wochen, die meine Mutter zu Hause verbringen konnte, bedanken. Ohne Ihre Unterstützung hätten wir die Begleitung meiner Mutter nicht mit der Ruhe und Besonnenheit durchführen können, wie es jetzt der Fall war und ich hatte immer das Gefühl, dass meine Mutter das gespürt hat, was ihr dann selbst die Ruhe gab. Es zeichnet Sie alle aus, dass Sie gute Zuhörer sind und dass Sie sich kümmern. Vielen Dank dafür! Vielen Dank, dass Sie immer so geduldig bei meinen Anrufen reagiert haben. Danke für die Unterstützung am Todestag. So konnten wir meine Mutter noch 2 Tage da behalten und Abschied nehmen.

„Meine Schwester und ich möchten uns auf das aller herzlichste bei Ihnen und Ihrem Team für die einfühlsame Begleitung unserer Mutter bedanken. Sie alle haben unserer Mutter wie sie selber sagte viel Angst und Leid genommen. Gleichzeitig haben Sie auch uns Mut gemacht und uns gestärkt. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft für Ihre Arbeit und alles erdenklich Gute für die Zukunft.“


„Ich kann gar nicht sagen wie sehr ich das schätze, was Sie alle mit Ihrem Team für meine Mutter und mich getan haben. Dass ich sie mit Ihrer Hilfe besuchen konnte war eine große Inspiration für mich. Meine Mutter und ich hatten uns seit 21 Jahren nicht mehr gesehen. Ich hätte mir die Reise aus den USA nach Deutschland nie leisten können. Meine Mutter wollte mich wieder sehen und dank Ihrer finanziellen Unterstützung ist dies nun möglich geworden. Dieser Besuch war so wichtig für meine Mutter, aber auch für mich und unsere gesamte Familie. Wir waren solange getrennt voneinander und es hatte so viele Probleme in unserer Vergangenheit gegeben. Dieser Besuch hat es uns ermöglicht uns wieder zu versöhnen und viele Wunden zu heilen. Wir sind jetzt wieder eine Familie und konnten uns gegenseitig vergeben. Und deshalb bin ich Ihnen so dankbar, dass Sie uns das alles ermöglicht haben!“


„Liebes Palliativteam, Sie sind zu uns gekommen und waren uns sofort sehr sympathisch. Wir fühlten uns bei Ihnen gut aufgehoben und waren glücklich. Das Glück ging vorbei, die Schmerzen wurden unerträglich für meinen Mann. Zum Schluss haben wir nur noch ein baldiges Ende gewünscht. Ich möchte mich zusammen mit meiner Tochter für all die Fürsorge herzlich bedanken. Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und dass Sie noch vielen Menschen helfen können.“


„Ich hab‘ mir Urlaub genommen. Also, wenn man zum Sterben keine Zeit hat – ich weiß nicht! (Angehörige 9/15)“


"Liebes Palliativteam,
mein Vater ist am 18. Nov. d.J. verstorben. Die letzten 2 Tage seines Lebens konnte er noch zu Hause verbringen. Dies war auch möglich, aufgrund der Unterstützung durch das Palliativ-Team. In diesen Tagen habe ich 2 Ärzte und weitere 3 Ihrer Mitarbeiter kennengelernt. Alle sehr professionell, kompetent, aber auch sehr menschlich, mit viel Zeit für die Bedürfnisse des Sterbeden und die Ängste und Hilflosigkeit der Angehörigen. Ich wusste meinen Vater in den besten Händen und denke - und hoffe - , dass auch er es so empfunden hat.
Vielen herzlichen Dank dafür."


„Sehr geehrtes Palliativ-Team, bevor wir nun Weihnachten feiern und dann das Neue Jahr beginnen, möchte ich mich bei Ihnen für die Betreuung und Begleitung meines Mannes bedanken. Ihre regelmäßigen, verlässlichen Besuche und Anrufe und Ihr fürsorglicher Blick auf meinen Mann und auch auf mich haben uns gestützt und meinem Mann das Gefühl gegeben, dass er in der Not seiner Krankheit gesehen und dass ihm jede nur mögliche Hilfe zuteilwurde. Das hat ihm gut getan und ihn lange trotz seines schweren Leidens bei uns gehalten. Ich danke Ihnen von Herzen für alle Unterstützung, Zugewandheit, Liebe und Geduld. Ich wünsche Ihnen viel Kraft und Umsicht für Ihre wichtige Tätigkeit und auch die nötigen Erholungsphasen, um die belastenden Erfahrungen, die Sie erleben, zu verarbeiten. Ich wünsche Ihnen gesegnete Weihnachtstage, viel Bewegung in diesen Tagen, damit Sie frische Luft in die Lunge bringen, Erde unter den Füßen spüren und den Himmel über sich sehen können, - und dann ein gesegnetes, gutes Neues Jahr!“