Palliativteam Hochtaunus

Palliativversorgung zu Hause, ambulant oder im Hospiz

+ 49 (0) 6172/499 763 0 oder +49 (0) 6172/595 161 0

  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

Meditation über den Tod

 

I. Der Tod ist absolut sicher

Alle Wesen der Vergangenheit sind gestorben – ob reich, mächtig, berühmt oder weise

Der Tod kommt mit dem Augenblick der Geburt – wie ein Mörder mit gezücktem Schwert

Jeder Moment bringt uns ein Stück näher zum Tod – wie eine Kuh auf dem Weg zum Schlachthof

 

II. Das Eintreten des Todes ist völlig unsicher

Wir können den Zeitpunkt unseres Todes nicht voraussehen

Wir können den Ort unseres Todes nicht voraussehen

Wir können unsere Todesursache nicht voraussehen

 

III. Wenn wir sterben, müssen wir alles aufgeben

Wir müssen allen Besitz aufgeben – Reichtum, Eigentum, Position, Titel, Ruhm...

Wir müssen alle Lieben aufgeben – Partner, Kinder, Freunde...

Wir müssen diesen, unseren Körper aufgeben

Das einzige, was uns zur Zeit des Todes helfen kann, ist der Dharma.

Wir müssen hier und jetzt einen Geist entwickeln, der alles loslassen kann ohne Anhaftung – ohne Abneigung